Aktuelles Intern Kontakt Impressum Anmeldung
 
 
Einleitung
Institut
Vorstand des Institutes
FunktionsträgerInnen
des Institutes
Ausschüsse / Kommissionen
Mitglieder
Ehrenmitglieder / Mitglieder
AusbildungskandidatInnen
Lehr- und KontrollanalytikerInnen, LehrtherapeutInnen und SupervisorInnen
Ausbildung
Vertiefte Ausbildung / Semesterprogramm
Pflichtveranstaltungen
Wahlveranstaltungen
Termine Basiscurriculum
Erstinterview- und DPV-Seminare
Technisch-kasuistische Seminare
KJP-Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen
Gebührenordnung
Ambulanz / Termine
Erwachsene
Kinder- und Jugendliche
Information
Fachbereich AP
Fachbereich TFP
Fachbereich KJP
Fachbereich HFPA
Ambulanz / Erwachsene
Ambulanz / Kinder- und Jugendliche
KandidatInnensprecherInnen
Weiterführende Links
 
 
Information    Fachbereich „Analytische Psychotherapie”

Im letzten Semester wurden unsere Überlegungen, wie wir die Ausbildung weiter verbessern können, fortgeführt. Dabei ist wieder die gute Zusammenarbeit mit den KandidatInnensprecherinnen hervorzuheben, die immer wieder konstruktive Vorschläge äußerten oder auf Mängel aufmerksam machten. So wurden die Satzungsänderungen mit ausdrücklicher Erwähnung der KandidatInnen an den entsprechenden Stellen bestätigt, die Unterrichtskommission neu formiert, die eingestellten Semestertreffen angefragt, Ideen zur Raumverteilung in der Ambulanz eingebracht, Gedanken zur Anbietung eines „Grundkurses“ zum Anfang der Ausbildung diskutiert, in dem die KandidatInnen sich noch nicht für eine Ausbildungsrichtung oder spezifische Verklammerung entscheiden müssten, sondern erst einmal die verschiedenen Optionen kennenlernen könnten. Die jetzige Entscheidung der DGPT, tiefenpsychologische Psychotherapie nur mit Selbsterfahrung bei einem DGPT-Analytiker als DGPT–aufnahmefähig anzuerkennen, stellt uns – neben den unbeabsichtigten Kränkungen für die jahrelang bewährten und engagierten tiefenpsychologischen LehrtherapeutInnen – vor die Aufgabe, einen zweiten Zweig tiefenpsychologischer Ausbildung anzubieten und erhöht den Druck auf die LehranalytikerInnen. Die Zusammenarbeit mit den KollegInnen aus dem tiefenpsychologischen Fachbereich ist trotz dieser Verwerfung in der täglichen Arbeit weiterhin gut und konstruktiv, wie das Klima der SupervisorInnenkonferenz oder im gemeinsamen Ausbildungsausschuss zeigt.
Sehr herzlich möchten wir ein neues Mitglied – Eva–Maria Martin – in unserem Fachbereich begrüßen, die 2016 ihre Ausbildung bei uns abgeschlossen und jetzt ihre Mitgliedschaft im Institut beantragt hatte. Wir freuen uns sehr, dass sie sich bei uns einbringen möchte.
Wir freuen uns, dass Dana Sadowski ihr tiefenpsychologisches Kolloquium im Institut gut bestanden hat und wünschen ihr Glück für die nächsten Prüfungsanteile. Esther Hermann hat sowohl den kindertherapeutischen als auch den analytischen Teil ihrer Verklammerung gut bestanden – wir gratulieren und wünschen Glück und anhaltendes Interesse am analytischen Arbeiten.
Wir sind dabei, eine neue Supervisionsgruppe für KollegInnen, die sich für LehranalytikerInnenfunktionen interessieren, zu bilden, in der ausdrücklich Supervisionen analytischer Psychotherapien reflektiert und diskutiert werden sollen. Der Anfang hatte sich wegen zu klärender Missverständnisse zur bisherigen Nachwuchsgruppe für alle künftigen LehrtherapeutInnen/LehranalytikerInnen verschoben.
Jochen Schade und Christoph Türcke hatten am 10.05.2017 wieder einen Institutstag vorbereitet, an dem Mitglieder und KandidatInnen über klinische Erfahrung und empirische Forschung in Psychoanalyse und Psychotherapie Vorträge hielten, diskutierten, sich intensiv mit den TeilnehmerInnen austauschten. Es war eine gute Gelegenheit, sowohl von jahrzehntelangen Erfahrungen zu hören, als auch die eigene Beteiligung an Forschungen innerhalb größerer Projekte vorzustellen, die sonst im Ausbildungskontext der KandidatInnen kaum auftauchen. Den beiden Protagonisten der Veranstaltung sei noch einmal herzlich für diesen fruchtbaren Tag mit neuen Erfahrungen gedankt und um Fortsetzung dieser Veranstaltung gebeten, der wir ruhig noch mehr TeilnehmerInnen wünschen!
Ein ausgesprochen angenehmes Fachbereichstreffen mit viel gegenseitigem Austausch, der sonst im täglichen Fluss zu kurz kommt, haben wir am 15.03.2017 veranstaltet. Auch hier sind Fortsetzungen geplant.
Unsere laufenden Aktivitäten in den Freitagsvorträgen mit Gästen, den Filmvorstellungen im Passagekino und der Gruppe „Psychoanalyse und Literatur“ sind weiterhin fest etabliert und lebendig.
Wir wünschen allen MitarbeiterInnen und KandidatInnen wieder ein angenehmes und interessantes neues Semester!

Dagmar Völker
Sprecherin des Fachbereichs

 
© WEB PRO MEDICO 2005-2017 Letzte Aktualisierung dieser Seite am 26.06.2016